Transparente Preise

Transparente Preise sind wichtig. Meine Preise sind auf dem Berliner Bestattungsmarkt im unteren Mittelfeld angesiedelt. Särge und Urnen gebe ich annähernd zum Einkaufspreis weiter. Daher versuche ich nicht, möglichst teure Modelle zu verkaufen. Ich sehe meine Leistung vor allem in der Beratung und der Begleitung eines guten Bestattungsprozesses. Dies lasse ich mir unabhängig vom Stundenaufwand mit einer festen Pauschale bezahlen.

Das Grundpaket enthält alle für eine Bestattung notwendigen Leistungen, neben Beratung und Begleitung beispielsweise die Abholung mit dem Auto, den Sarg und die Behördengänge. Je nach Wunsch können zusätzliche Extras hinzugekauft werden wie zum Beispiel eine Keramikurne, Blumen für die Trauerfeier oder eine weitere Überführung des Sarges.

Die Friedhofsgebühren für die Miete der Trauerhalle und das Nutzungsrecht des Grabes werden in der Regel direkt mit dem Friedhof abgerechnet. Die Preisspanne variiert hier je nach Grabart. Dazu berate ich gerne.

Für Menschen, die wenig Geld haben – egal ob sie beim Sozialamt eine Sozialbestattung beantragen können oder nicht, gibt es einen günstigen Soli-Preis. Ich weiß, dass Armut mit Scham besetzt ist und dass es Mut kostet, dies anzusprechen. Armut ist aber nichts, wofür man sich schämen muss.

Beispiel Feuerbestattung (klein)
Erika stirbt mit 84 Jahren im Krankenhaus. Ihre beiden Söhne verabschieden sich dort von ihr. Keiner möchte mir beim Anziehen helfen oder mit ins Krematorium fahren. Erika wird eingeäschert und in einer schlichten Urne beerdigt. Die Trauerfeier ist eine sogenannte stille Feier, nur die beiden Söhne und ich sind dabei. Der ältere Sohn trägt die Urne zum Grab. Wir schweigen die ganze Zeit, denn es ist alles gesagt.

Grundpaket Feuer: 1800 EUR
Überurne: 25 EUR
Stille Feier: 150 EUR
3 Sterbeurkunden: 20 EUR
Summe: 1995 EUR
zzgl. Friedhofsgebühren

 

Beispiel Erdbestattung (groß)
Christian stirbt mit 46 Jahren an Leukämie. Er hinterlässt einen Lebensgefährten, einen großen Freundeskreis, Eltern und Geschwister. Er wünscht sich eine Erdbestattung. Sein Lebensgefährte zieht Christian gemeinsam mit mir an. Auf der Trauerfeier steht der Sarg in der Mitte, etwa 100 Menschen kommen zur Feier, stellen ein Teelicht zum Sarg und legen Blumen ab. Mehrere Leute sprechen auf der Trauerfeier, eine Freundin hat eine Diashow mit Fotos vorbereitet. Isabel Neuenfeldt singt und spielt Lieblingslieder.

Grundpaket Erde: 1800 EUR
Abschiednahme 250 EUR
Trauerfeier: 600 EUR
Weitere Mitarbeiterin: 100 EUR
Sängerin: 150 EUR
6 Sterbeurkunden: 35 EUR
Summe: 2835 EUR
zzgl. Friedhofsgebühren

 

Beispiel Soli-Preis:
Edda hat einen langjährigen Lebensgefährten, aber die beiden sind nicht verheiratet. Da es keine bestattungspflichtigen Angehörigen gibt, würde eigentlich das Ordnungsamt Eddas Bestattung übernehmen. Aber das möchte der Lebensgefährte nicht. Da er arm ist, vereinbaren wir den Solipreis von 850 EUR, den er mir in Raten zahlt. Edda bekommt eine würdige Beerdigung mit ihren Lieblingsblumen, Musik von einer CD und einer Trauerrede von mir.

Solipreis: 850 EUR
zzgl. Friedhofsgebühren

 

Beispiel Baby:
Gio stirbt bei seiner Geburt. Die Eltern und ich betten Gio in einen kleinen Sarg, den sie vorher angemalt haben. Zu der Beerdigung kommen 10 Menschen. Wir hören Musik von einer CD, ich spreche ein paar Worte. Die Eltern senken den Sarg gemeinsam ins Grab.

Grundpaket Baby: 950 EUR
zzgl. Friedhofsgebühren

 

Es ist mir wichtig, dass die Kosten einer Bestattung klar abgesprochen werden. Daher erstelle ich immer einen Kostenvoranschlag.

Die Preisliste zum Download als .pdf