Bestattung in leichter Sprache

Eine gute Bestattung ist wichtig.

Einige Menschen denken: Es ist egal, wenn jemand tot ist.

Aber: Mit einer guten Bestattung ist man weniger traurig.

Bestattung in leichter Sprache

Das finde ich gut:
  • wenn es bei einer Bestattung keine Geheimnisse gibt.
  • wenn das Geld für die Bestattung klar ist.
  • wenn die Freunde den Toten noch einmal sehen können.
  • wenn die Freunde den Toten mit mir waschen und anziehen.
  • wenn die Freunde auf der Trauer-Feier sprechen.
  • wenn die Freunde das Grab selbst zuschaufeln.

 

Erd-Bestattung bedeutet: Der Tote wird mit dem Sarg in der Erde bestattet.

Das passiert auf dem Friedhof.

 

Feuer-Bestattung bedeutet: Der Tote wird verbrannt.

Das passiert in einem Krematorium.

Übrig bleibt die Asche.

Die Asche kommt in eine Urne.

So sieht die Urne aus:

Asche in der Urne    Urne aus Blumen

Die Urne kommt ins Grab.

Oder ins Meer. 

Oder an einen anderen Ort.

 

Weitere Infos zur Bestattung in leichter Sprache: Broschüre der Stadt Rheine